Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart wurde 1981 gegründet und ist eines der größten Institute innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Wilhelm Bauer. Durch eine Vielzahl von Projekten besteht eine hervorragende Vernetzung mit der Industrie: vom Automobilzulieferer und OEM über die Energiewirtschaft, die IKT-Industrie bis hin zu Einrichtungen der öffentlichen Hand und kommunalen Akteuren. Rund 40% der Projekte werden im direkten Industrieauftrag durchgeführt. Das Geschäftsfeld Informations- und Kommunikationstechnik und das Competence Center Mobility Innovation führen Projekte über die gesamte Wertschöpfungskette der Elektromobilität durch.

Vorarbeiten mit Bezug zum Projekt

Schwerpunkte im Bereich Elektromobilität bilden die Untersuchung von Nutzerverhalten, Simulation und Optimierung von Flotten, Entwicklung IKT-basierter Lösungen und Standards sowie Gestaltung von Geschäftsmodellen und infrastrukturellen Bedingungen. Beispielhafte Projekte sind die Modellregion Stuttgart, das industriefinanzierte Projekt „Elektromobile Stadt“, das Verbundprojekt „IKONE“ und die Begleitforschung der „Modellregionen Elektromobilität“. Das Fraunhofer IAO ist aktiv in der „Systemforschung Elektromobilität“ der Fraunhofer-Gesellschaft und unterstützt das „Forum Elektromobilität e.V“. Zusammen mit dem universitären Schwesterinstitut IAT besitzt das Fraunhofer IAO eine eigene Elektrofahrzeugflotte mit 10 PKW und 13 Zweirädern sowie eigene Ladestationen.

Für die Umsetzung Cloud-basierter Lösungen kann auf Ergebnissen der BMWi-Forschungsprojekte THESEUS/TEXO (Service Engineering, Monitoring, Innovation), SkIDentity und CLOUDwerker (Programm „Trusted Cloud“) und zahlreichen Industrieprojekten aufgesetzt werden. In der THESEUS-weiten Gruppe „Business Models“ wurden Geschäftsmodelle für das Internet der Dienste untersucht. Zusammen mit Industrie und öffentlichen Auftraggebern hat das Fraunhofer IAO bereits mehrere IKT-Standards entwickelt, z.B. VDA-QDX, openTRANS, BMEcat und open-Q, und wirkt aktuell bei der Entwicklung eines europaweiten Standards für elektronische Zahlungssysteme mit.

Wesentliche Aktivitäten im Projekt

  • Unterstützende Projektkoordination
  • Konzeption und Durchführung der Anforderungsanalyse und Anwenderumfrage
  • Analyse und Optimierung von Elektrofahrzeugflotten
  • Unternehmensübergreifende Einsatzplanung von gemeinsam genutzten Elektrofahrzeugen
  • Simulation und Einsatzoptimierung
  • Intelligentes Energiemanagement über die Flotte hinweg
  • Mobile Applikationen
  • Konzeption von Roaming- und Partnering-Lösungen
  • Ableitung und Definition von Standards und Datenformaten
  • Entwicklung von Geschäftsmodellen
  • Betreuung des Modellversuchs in Stuttgart
  • Konzeption und Durchführung der Evaluierung
  • Koordination und Durchführung von Maßnahmen zum Ergebnistransfer

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Website: www.iao.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Shared E-Fleet

Tobias Krause
Fraunhofer IAO

Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2063
tobias.krause@iao.fraunhofer.de